Accesskeys: Mit n zur Navigation, mit c zum Inhalt
29.08.2019

Eclipse Logo - El Classico

Man kennt das: Das alte Eclipse ist irgendwie gefühlt langsam geworden und man spürt das Verlangen eine aktuellere Version zu installieren.

Ich bin da ja eigen und brauche stets ein neues Logo Icon für mein aktuelles Eclipse.

Dieses Mal habe ich mich für klassische Farbgebung entschieden. Hatte ich lange nicht mehr. Macht sich ganz gut.

Außerdem wurde dieses Logo in Inkscape erstellt. Ja, Skalierbare Vector Grafiken sind auch schon in meinem Workflow angekommen. Da mein Dateibrowser aktuell aber nur den upload von gif, jpg und png Bildern erlaubt, leider nur als png:
Eclipse Logo

Das letzte Logo für 2018-12 habe ich leider unterschlagen. Es huldigt die aktuelle Farbgebung der Eclipse Webseiten:
Ein Bild
 

weiterlesen...
Schlagwörter: webdevelopment
17.08.2017

Eclipse Oxygen Logo

Neues Eclipse braucht frisches Logo für den Launcher. Etwas unsauber, aber dafür frei verfügbar.

Eclipse Oxygen Icon

hier die GIMP xcf Datei zum selber nachbearbeiten.

May the source be with you.

weiterlesen...
Schlagwörter: webdevelopment ubuntu linux
23.06.2016

Eclipse Neon Logo

Eclipse 4.6 aka Neon ist heute offiziell zum Download freigegeben worden.

Ich finde das Eclipse Icon könnte sich ruhig an den Codenamen anlehnen. Mit dem Splashscreen wird das ja seit Mars schon so gemacht.

Da bleibt mir wohl mal wieder nichts anderes übrig als selber zu GIMP zu greifen und schnell ein angepasstes Logo aus dem Hut zu zaubern.

 

Wem das so nicht gefällt, kann gerne die GIMP xcf herunterladen um das Logo seinen Wünschen an zu passen.

Solltest Du das Logo irgendwo öffentlich verwenden oder erneut veröffentlichen, wäre ich über Credits und eine kurze E-Mail erfreut.

weiterlesen...
Schlagwörter: webdevelopment
23.07.2012

Tastenkürzel im Browser

jQuery bietet schon von Haus aus einige Funktionen um Tastenevents ab zu fangen, also auch um Tastenkombination Funktionalitäten zuzuweisen.

 

Leider klappt das nicht immer so gut und ist syntaktisch relativ komplex.

 

Eine Library welche erstaunlich gut und simpel funktioniert, sowie Browsershortcuts überlagert (z.B. ctrl+s, welches in den meisten Browsern zum speichern der gerade angezeigten HTML Seite gedacht ist, aber auch gerne von Webentwicklern als Shortcut zum absenden eines Formulars genutzt wird.) ist unter folgendem Link zu finden: http://www.openjs.com/scripts/events/keyboard_shortcuts/

Ein passendes jQuery Plugin welches diese Library nutzt ist unter http://code.google.com/p/js-hotkeys/ zu finden...

 

Fazit: Einzige nutzbare Library die ich gefunden habe, wenn man sich nicht mit dem 'bind' Befehl von jQuery und verschachtelten Eventhandlern herum schlagen will.

 

weiterlesen...
Schlagwörter: webdevelopment
04.07.2012

Tomcat: APR unter Linux verwenden

[update 04.07.2012]

Getestet mit: Ubuntu 12.04LTS

Vor den Schritten ist sicherzustellen, dass:

  • Openjdk bereits installiert ist,
  • Tomcat im eigenen Home Verzeichnis bereit liegt.
  • Tomcat für die Verwendung von APR konfiguriert ist.
  • Das Paket build-essential installiert ist.

 

1. APR herunterladen und installieren:

  • Unter http://apr.apache.org/download.cgi den aktuellen APR Source Code herunterladen.
  • Heruntergeladenes Paket entpacken.
  • Im entpackten Ordner (bspw: apr-1.4.6) folgendes Befehl ausführen:
./configure && sudo make && sudo make install

 

Bei einer Ausgabe ähnlich:

Libraries have been installed in:
   /usr/local/apr/lib

war der build erfolgreich.

 

2. Tomcat native builden

  • Im Tomcat Verzeichnis im Ordner bin das Paket tomcat-native-x.x.xx.tar.gz entpacken.
  • Wechseln in die neu entpackte Ordnerstruktur: ./tomcat-native-x.x.xx-src/jni/native/
  • Folgenden Befehl ausführen (evtl. ist der Pfad zur Java Version an zu passen, hier wird eine 64 bit Version genutzt!!):
./configure --with-apr=/usr/local/apr/bin/apr-1-config --with-java-home=/usr/lib/jvm/java-6-openjdk-amd64 && sudo make && sudo make install

 

3. Neue Libraries kopieren

  • Libraries mit folgendem Befehl in die Systemlibraries verschieben (damit sie vom Tomcat gefunden werden):
sudo cp -r /usr/local/apr/lib/* /usr/lib/

 

Beim nächsten Tomcat Start sollten die APR gefunden werden. Wenn irgendwas nciht stimmt, teilt einem Tomcat dies sehr genau mit.

 

Server.xml:

die Server.xml Datei des Tomcats sollte den Connector für den SSL Port konfiguriert haben. Ein APR Connector für Port 8443 kann so aussehen:

<connector acceptcount="100" disableuploadtimeout="true" enablelookups="false" maxhttpheadersize="8192" maxthreads="150" port="8443" scheme="https" secure="true" sslcertificatefile="${catalina.base}/conf/server.cert" sslcertificatek
[...] weiterlesen...
Schlagwörter: ubuntu webdevelopment