Accesskeys: Mit n zur Navigation, mit c zum Inhalt

Thunderbird 60 Downgrade EWS Provider

Disclaimer: Das herunterladen und installieren "alter" Software gefährdet möglicherweise die Sicherheit deines Rechners oder deiner persönlichen Daten.

Ein Bild Thunderbird rulez!

Wo war ich? Ach ja: Thunderbird und Exchange Server Kalender. Eine endlose Geschichte.
 

Am schönsten war die Geschichte in den 50er Versionen von Thunderbird in Verbindung mit dem Exchange Plugin von ericsson. Dieses ist allerdings veraltet und wird nicht mehr aktiv gepflegt. Auch über 200 Forks haben daran nicht viel geändert.
Die Komplexität des Plugins und schiere Anzahl der nötigen Änderungen die durch die API Änderungen ab Thunderbird Version 63 nötigt wären, scheint hier das Hauptproblem. Ja, auch ich habe schon eine halbe Nacht damit verbracht zu verstehen warum das niemand macht. 🤡
 

Es ist also schon eine ganze Weile vergangen und trotzdem schafft es (vermutlich zeitlich) niemand dieses grandiose Plugin auf einer neueren Thunderbirdversion als 60 zum laufen zu bekommen, und es gibt auch keine vollwertige Alternative für Linux, weshalb ich es nicht schaffe die Gedanken an ein Downgrade zu verdrängen.
 Klar kann man auch mit OWA, Evolution oder dem TbSync für Thunderbird auf seinen Exchange Kalender zugreifen, bei anderen öffentlichen Exchange Kalendern wird es dann aber schon wieder kritisch. Vom Anlegen neuer Termine in fremden öffentlichen Kalendern ganz zu schweigen.
 

Daher habe ich mich testweise für ein Thunderbird Downgrade auf 60.9.1 entschlossen und bin wie folgt vorgegangen:

  1. aktuelles thunderbird Paket deinstallieren (apt-get remove thunderbird)
  2. ~/.thunderbird in ~./thunderbird_backup umbenennen
  3. aktuellste thunderbird version 60 downloaden
  4. in das home verzeichnis entpacken
  5. thunderbird Verzeichnis öffnen und die Datei "updater" löschen (wichtig, sonst ist man ruck zuck auf Version 68)
  6. thunderbird starten
  7. aktuellste Version vom EWS Provider downloaden
  8. und die xpi Datei in Thunderbird installieren
  9. unter Einstellungen > Erweitert > Updates die Option "Nicht nach Updates suchen" wählen.

Damit dieses Thunderbird von Gnome gefunden und z.B. dem Launcher hinzugefügt werden kann, benötigt man eine *.desktop Datei in ~/.local/share/applications mit folgendem Inhalt.
 Man beachte die Pfade für Exec und Icon an zu passen:

#!/usr/bin/env xdg-open
[Desktop Entry]
Encoding=UTF-8
Version=1.0
Type=Application
Exec=/home/tim/thunderbird/thunderbird %u
Icon=/home/tim/thunderbird/chrome/icons/default/default256.png
Name=Thunderbird
Comment=Thunderbird 60 with EWS Provider Plugin
Name[de_DE]=Thunderbird
StartupWMClass=Thunderbird


 

Tim
27.07.2020

< Netbeans 12 erschienen   Dieses Mal weiß ich gar nicht wen ich wählen soll >

Kommentar schreiben

Gravatar Unterstützung

* benötigt


Die E-Mail Adresse wird versteckt und nur genutzt um Dein Gravatar an zu zeigen, wenn Du eins hast.