28.08.2013

Nothing to hide, but much to lose

I live in a country generally assumed to be a dictatorship. One of the Arab spring countries. I have lived through curfews and have seen the outcomes of the sort of surveillance now being revealed in the US. People here talking about curfews aren't realizing what that actually FEELS like. It isn't about having to go inside, and the practicality of that. It's about creating the feeling that everyone, everything is watching. A few points:

1) the purpose of this surveillance from the governments point of view is to control enemies of the state. Not terrorists. People who are coalescing around ideas that would destabilize the status quo. These could be religious ideas. These could be groups like anon who are too good with tech for the governments liking. It makes it very easy to know who these people are. It also makes it very simple to control these people.

Lets say you are a college student and you get in with some people who want to stop farming practices that hurt animals. So you make a plan and go to protest these practices. You get there, and wow, the protest is huge. You never expected this, you were just goofing off. Well now everyone who was there is suspect. Even though you technically had the right to protest, you're now considered a dangerous person.

With this tech in place, the government doesn't have to put you in jail. They can do something more sinister. They can just email you a sexy picture you took with a girlfriend. Or they can email you a note saying that they can prove your dad is cheating on his taxes. Or they can threaten to get your dad fired. All you have to do, the email says, is help them catch your friends in the group. You have to report back every week, or you dad might lose his job. So you do. You turn in your friends and even though they try to keep meetings off grid, you're reporting on them to protect your dad.

2) Let's say number one goes on. The country is a weird place now. Really weird. Pretty soon, a movement springs up like occupy, except its bigger this time. People are really serious, and they are saying they want a government without this power. I guess people are realizing that it is a serious deal. You see on the news that tear gas was fired. Your friend calls you, frantic. They're shooting people. Oh my god. you never signed up for this. You say, fuck it. My dad might lose his job but I won't be respons

[...] weiterlesen...
Schlagwörter: politik status
25.07.2013

Demos am Samstag den 27. - alle komm, ohne shice!

Da muß wieder der Chaos Computer Club kommen um uns und der Politik die Welt zu erklären.

Manch ein verpennter Zeitgenosse der geistig noch in der Kohl Ära lebt wird das übertrieben finden. Ich sage jedoch: Das sollten sich alle Deutschen zur Forderung an die Regierung machen:

 

Der CCC schreibt:

  • Strafrechtliche Konsequenzen der Bespitzelung auf internationaler und europäischer Ebene, Strafverfolgung aller zuständigen Mitwisser, Täter und Profiteure in Justiz und Exekutive und aller Amtsträger in Deutschland, deren Aufgabe es gewesen wäre, uns vor ausländischer Spionage zu schützen,
  • Abschaffung der Geheimdienste,
  • Sofortiger politischer Druck auf die US-amerikanische und britische Regierung, die Datenschutzbestimmungen europäischer Länder zu achten,
  • Auflösung des "Safe Harbor"-Feigenblatt-Abkommens mit den USA, Verhandlungen eines zielführenden Abkommens inklusive unangekündigter Besuche unabhängiger Inspektoren,
  • Maßnahmen zur zukünftigen Sicherung der Rechtsstaatlichkeit: Wer im Namen Deutschlands internationale Abkommen oder EU-Richtlinien zuläßt, die die Grundrechte von Menschen nachhaltig gefährden, muß mit einer Verurteilung wegen Landesverrats rechnen.

Quelle: www.ccc.de

 

Nach meinen Rechtsverständnis müsste das längst Realität sein, ist es aber nicht, weil unsere Vertreter die Täter sind! Politiker dürfen uns belügen, betrügen, uns der Freiheit berauben, uns dem Feind ausliefern, uns überwachen und sind nur einem gegenüber verpflichtet: Ihrem (nicht vorhandenem) Gewissen. Der Soverän ist, wie immer schon, hauptsächlich eins: Schlachtschaf und in der Masse potentiell gefährlich. Wenn man sich beschwert ist man dumm und hat eh nichts verstanden. Ja, Denunzieren kann ich auch: IM Erika Du olle Stasitante. So.

Das sollte man ändern, nur wer kann das ändern? Wer sperrt das Merkel und seine Kumpanen ein und bringt sie zur Anklage? Wer fängt die ganzen anderen Kriminellen ein, die meinen, dass unser Staat ihnen gehört? Woher sollen die Politiker kommen die uns vertreten und neue Gesetze im Sinne des Volkes verabschieden? Welcher neue Bundespräsident soll das unterzeichnen? 

Gute Fragen, bis wir Antworten hab

[...] weiterlesen...
Schlagwörter: politik
28.03.2012

BGE, jetzt!

Das bedingungslose Grundeinkommen in angemessener Höhe - existenzsichernd & gesellschaftliche Teilhabe garantierend - ist ein Kulturimpuls. Es bewirkt einen Bewusstseins- & Wertewandel, denn wenn niemand mehr ins Bodenlose fallen kann, entfällt die Angst & das setzt Kreativität & Produktivität frei. Dann beschenken wir uns gegenseitig mit unseren Talenten & hören auf, etwas für Geld zu tun - wir werden schlicht deshalb tätig, weil es Sinn macht & aus uns selbst heraus kommt, kurz: intrinsische statt extrinische Motivation. Und dann ist der Schritt, eines Tages das Geld ganz wegzulassen, nicht mehr weit... Jede lange Reise beginnt mit einem ersten Schritt - wir sollten ihn bald gehen, bevor der soziale Dampfkessel implodiert!

weiterlesen...
Schlagwörter: politik
01.03.2012

Wir sind das einzige System

Dies ist eine anonyme Nachricht von der Spanischen Revolution an Politiker, Diktatoren und Plutokraten auf dem ganzen Planeten:

Überrascht vom weltweiten zivilen Ungehorsam?

Wir möchten euch eure heikle Situation erklären: Vor Tausenden von Jahren begann die Menschheit, sich zu entwickeln. Seitdem ist unsere Spezies einen dunklen, grausamen Weg gegangen, der die Menschen aufgrund von Ignoranz und Angst voneinander isoliert hat.

Wissen, Ethik und technologische Entwicklung sind schon immmer von Eliten und ihren Kriegen gesteuert worden, die, genau wie in der Orwellschen Metapher, nichts anderes taten als anti-aufklärerische gesellschaftliche Strukturen aufrechtzuerhalten. Wir sind nun im einundzwanzigsten Jahrhundert angekommen, nach zwei Weltkriegen und der ständigen Gefahr von Atomkriegen mit garantierter totaler Vernichtung.

Ihre sogenannten Ökonomen und Intellektuelle riefen das “Ende der Geschichte” aus, mehr als jemals zuvor erschien es sinnlos, nach einer gerechteren Weltordnung zu streben. In der Annahme, unser rationales Denken genügend ausgebremst zu haben, ließen sie uns ein Fortschrittsmodell leben, dessen einziges Ziel es war, sie nur noch reicher und mächtiger zu machen.

Doch sie vergaßen dabei, dass der wahre Geist der Menschheit sich niemals beugen wird.

Während sie noch glaubten, sie könnten uns mit wirtschaftlichen Schocks endgültig besiegen, hat sich unsere Spezies in einer neuartigen Weise weiterentwickelt. Nur mit den Kräften der Kultur und der Freiheit haben wir ihre Waffen, die Technologien, die sie uns ausschließlich zu Konsumzwecken angedient hatten, wieder gegen sie gerichtet.

Somit haben wir unsere Kräfte, Operationen und unsere Effizienz aufgerüstet, verbessert und immunisiert. Wir absorbieren ihre eigene Strategie, Technik und Überzeugungskraft um unsere eigenen Möglichkeiten, Träume und Forderungen zu gestalten.

In diesen Tagen breitet sich die friedliche Revolution als Kampfansage an jede Unterdrückung auf dem Planeten aus und sie versuchen ungeniert, unsere freie Meinungsäußerung mit Gewalt abzuwürgen.

Die Information über all dies hat jedoch bereits eine kritische Masse erreicht und entlädt sich nun in einem Meer von Stimmen, deren Wünsche und Bedürfnisse nicht mehr durch die alte Welt

[...] weiterlesen...
Schlagwörter: politik